Theater ist ein wunderschönes Hobby. Man wird belohnt mit sehr besonderen Momenten, muss dafür aber auch sehr viel Zeit und Energie investieren. Wir freuen uns, dass wir die Möglichkeit haben, im Stadttheater Elmshorn das Eingeübte zu präsentieren. Es ist schon ein besonderes Gefühl (und eine besondere Verantwortung), vor vollem Haus (über 400 Zuschauern) zu spielen, auf einer Bühne, auf der auch professionelle Tourneetheater spielen.

DSCF0003

Wir proben in der Regel über Monate zweimal die Woche und die Berufstätigen unter uns mussten zumindest dieses Jahr 2 komplette Urlaubstage für Theater nehmen, da beide Aufführungen ja an einem Freitag stattfanden. Da wir kein eigenes Theater haben, muss alles an einem Tag erfolgen, Aufbau der Bühne Generalprobe, Aufführung, Abbau der Bühne. Wir werden zwar durch einige Helfer (zum Glück) unterstützt, trotzdem müssen die Darsteller mit Anpacken. Besonders für unseren Hauptbühnenbauer, der im Stück der Arzt/Handwerker war, waren die Aufführungstage eine besondere Belastung, da er bei uns auch einer der wenigen ist, der einen Akkuschrauber gerade halten kann 😉

DSCF0002

DSCF0001

Für alle Interessierten hier einfach mal grob der Ablauf des letzten Freitags für alle direkten Beteiligten.

10 Uhr: Treffen an unserem temporären Lagerort und Einladen der Bühne in den Transporter und Überführung zum Stadttheater.

2016-04-29 10.28.34

11 Uhr: Beginn des Aufbaus der Bühne im Stadttheater. Komplett aufgebaut, eingerichtet und eingeleuchtet stand die Bühne dann um ca. 14 Uhr.

15 Uhr: Kompletter Durchlauf des Stücks. Mit allen Drum und Dran (Licht, Technik, alle Requisiten) haben wir nur die Aufführungstage zum Proben. Deshalb machen wir grundsätzlich diesen Durchlauf, um sicher zu stellen, dass alles funktioniert und alle Requisiten da sind … und wir den Text noch können und bei dem ganzen Auf- und Abgängen noch die richtige Tür nehmen ;-

18 Uhr: Stärkung, in der Regel durch eine Bestellung bei einem Pizzadienst. Danach sofort Vorbereitung auf die Aufführung, Bühnenoutfit anlegen, Maske (Schminken und Haare) und letztes Einstimmen auf die Aufführung.

20 Uhr: Nach 10 gemeinsamen Stunden folgt jetzt die Aufführung, über zwei Stunden noch einmal Vollgas und höchste Anspannung.

20160429163215

22:30 Uhr: Sofort nachdem der Vorhang eines letztes Mal geschlossen wurde beginnt der Abbau der Bühne. Das geht in der Regel immer sehr schnell. Auch die Verantwortlichen von Stadttheater wollen irgendwann Feierabend machen. Mit noch ein paar zusätzlichen Helfern aus dem Publikum ist die Bühne innerhalb kürzester Zeit zerlegt und verladen.

23:15 Uhr: Abfahrt nach Sparrieshoop, wo sich die Lagerstätte für unsere Bühnenelemente befindet, dort sind wir dann mit ausladen und verstauen gegen …

… Mitternacht fertig. Dann muss nur noch der geliehene Transporter wieder abgegeben werden und dann ist offiziell nach ca. 14 Stunden „Feierabend“.

Danach noch gemütliches Zusammensitzen in einer Kneipe (gar nicht so einfach um diese Uhrzeit in Elmshorn noch was zu finden), ein letztes gemeinsames Getränk und ggfs. noch eine Kleinigkeit essen.