2001-Geschaeft Mord

Autor: Richard Harris

Rollen männlich: 2

Rollen weiblich: 1

Spieldauer ca.:

Besetzung:

John Hallett Burkhard Marx
Jill Redmond Kerstin Broda
William C. Wolf Thorsten Mohr
   
Souffleur Torsten Wittig
Bühne+Technik Axel Riehmer
Bühnenbild Kathi Girgensohn
  Melanie Muus

3 Aufführungen, Kellertheater Hamburg am 10.11.01 und 2 im Haus 13 Elmshorn am 23.11.01 und 24.11.01

Inhalt des Stückes:

Geschäft Mord lebt von den vom Autor Richard Harris genau gezeichneten Personen und deren Abgründe. Des Weiteren besticht dieses Stück durch seine vielschichtigen Dialoge. Im Verlauf der Handlung ist nichts mehr so, wie es scheint und das Publikum wird geschickt bis hin zum überraschendem Ende in die Irre geführt. Für die Gruppe Würfelzucker, die bis dato eher auf Komödien setzte, ist dies das erste Krimina lstück ihres nunmehr 12-jährigen Bestehens. Das Projekt lag schon seit einiger Zeit in der Schublade, konnte aber erst jetzt verwirklicht werden. „Wir möchten gerne zeigen, dass wir auch etwas anderes als Komödien spielen können und erheben für uns den Anspruch, dem Publikum die Personen so Glaubhaft wie möglich rüber zu bringen“ sagen die drei Darsteller. Und weiter: „Für uns ist „Geschäft: Mord“ eine riesengroße Herausforderung, auf die wir uns freuen“.

Über den Autor:

Geboren 1934 in London, veröffentlichte Richard Harris 1959 sein erstes Fernsehspiel – mit dem Erfolg, dass die Kritiker es zum Stück des Monats wählten. Und so arbeitete Richard Harris weiter als Autor – von Fernsehspielen, Beiträgen für Fernsehserien und schließlich als Bühnenautor. Mit dem Krimi „The Business of Murder“ – in der deutschen Fassung „Geschäft: Mord“ – gelang ihm auch im Schauspiel der Durchbruch. Und seit seinem „Renner“ „Stepping Out“ ist er auch auf deutschen Bühnen ein vielgespielter Autor.

zurück zur Historie